DIN 50930 Teil 6

« Back to Glossary Index

In DIN 50930, Teile 1 … 5 wird der Stand der Technik beschrieben, auf den in der Trinkwasserverordnung hingewiesen wird. Diese Norm wird jedoch in eine europäische Norm (prEN 12502-1 … 5) überführt. In der dann neuen europäischen Norm wird zwar – wie bisher in der DIN 50930 auch – der Einfluss des Wassers auf den metallenen Werkstoff, also das Korrosionsverhalten der für Rohrleitungen gebräuchlichen Metalle, ausführlich beschrieben, nicht aber der mögliche Einfluss, den die Korrosionsprodukte des Rohrleitungswerkstoffes auf das Trinkwasser ausüben. Aus Sicht des Umweltbundesamtes war daher für die Definition des Standes der Technik im Sinne der Trinkwasserverordnung die Schaffung einer Restnorm, der DIN 50930 Teil 6, notwendig. Diese befasst sich mit der Beeinflussung der Trinkwasserbeschaffenheit durch gelöste metallene Werkstoffe.

« Back to Glossary Index